16.-17. September 2011 in Berlin


Thema „Recht statt Vertrauen –
Patientenrecht, EU-Richtlinie und die Praxis“

Fachdiskussionen auf dem 12. Deutschen Medizinrechtstag: 1. Prof. Dr. iur. Gerhard Igl, Universität Kiel - 2. Prof. Dr. iur. Dieter Hart, Universität Bremen - 3. Dörte Elß, Verbraucherzentrale Berlin - 4. Prof. Dr. med. Dr. h. c. Hans-Rudolf Tinneberg, Direktor der Universitätsfrauenklinik Gießen - 5. Rechtsanwältin Anja Mertens, Justiziarin des AOK Bundesverbandes, Berlin - 6. Rechtsanwalt Dr. iur. Gernot Steinhilper, Wennigsen
Fachdiskussionen auf dem 12. Deutschen Medizinrechtstag: 1. Prof. Dr. iur. Gerhard Igl, Universität Kiel – 2. Prof. Dr. iur. Dieter Hart, Universität Bremen – 3. Dörte Elß, Verbraucherzentrale Berlin – 4. Prof. Dr. med. Dr. h. c. Hans-Rudolf Tinneberg, Direktor der Universitätsfrauenklinik Gießen – 5. Rechtsanwältin Anja Mertens, Justiziarin des AOK Bundesverbandes, Berlin – 6. Rechtsanwalt Dr. iur. Gernot Steinhilper, Wennigsen

► Das Programm
(PDF, 424 KB)
► Fotogalerie

► Newsticker zum 12. Deutschen Medizinrechtstag im Blog der Stiftung Gesundheit


Hier können Sie die Vorträge und Skripte herunterladen.

  ► Die neue EU-Patientenrichtlinie
(PDF, 886 KB)
   
Dr. med. Günther Jonitz ► Patientenrechtegesetz, Gesundheitsrichtlinie und die Realität in der ärztlichen Praxis
Dr. med. Günther Jonitz, Präsident der Ärztekammer Berlin
(PDF, 2.962 KB)
Günter Danner ► Vor einer Europäisierung sozialrechtlicher Beschaffungs- und Versorgungswelten? Die neue EU-Richtlinie und weiterführende EU-Ansätze zur zwischenstaatlichen Rechtsangleichung
Günter Danner, Stv. Direktor der Europavertretung der Deutschen Sozialversicherung, Brüssel (PDF, 37 KB)
► Skript zum Vortrag (PDF, 83 KB)
Prof. Dr. iur. Gerhard Igl ► Implementation der EU-Patientenrichtlinie in deutsches Recht (Gliederung und Literatur zum Vortrag)
Prof. Dr. iur. Gerhard Igl, Universität Kiel
(PDF, 392 KB)
Rechtsanwältin Anja Mertens ► Errichtung nationaler Kontaktstellen für die grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung
Rechtsanwältin Anja Mertens, Justitiarin des AOK Bundesverbandes, Berlin
(PDF, 166 KB)
Prof. Dr. iur. Dieter Hart ► Patientenrechtegesetz als Grundsätzegesetz – Eckpunkte ohne konzeptionelle Basis?
Prof. Dr. iur. Dieter Hart, Universität Bremen
(PDF, 271 KB)
Rechtsanwalt Jörg F. Heynemann ► Patientenrechtegesetz – Chancen und Grenzen der Kodifizierung des Behandlungsvertrages
Rechtsanwalt Jörg F. Heynemann, Berlin
(PDF, 793 KB)
► Skript zum Vortrag (PDF, 333 KB)
Rechtsanwalt Prof. Dr. Karl Otto Bergmann ► Auswirkungen des Patientenrechtegesetzes auf die anwaltliche Praxis und Bewertung
Rechtsanwalt Prof. Dr. Karl Otto Bergmann, Hamm
(PDF, 693 KB)
Dörte Elß ► Die Konsequenzen aus dem Patientenrechtegesetz für die Verbraucherberatung
Dörte Elß, Verbraucherzentrale Berlin
(PDF, 138 KB)
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Hans-Rudolf Tinneberg ► Invitrofertilisation: die ökonomische Relevanz
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Hans-Rudolf Tinneberg, Direktor der Universitätsfrauenklinik Gießen
(PDF, 2.131 KB)
Katrin Just ► Invitrofertilisation in der sozial-gerichtlichen Praxis (Skript zum Vortrag)
Katrin Just, RiLSG Mainz
(PDF, 42 KB)
Rechtsanwalt Dr. iur. Sebastian Rosenberg ► Erste Konsequenzen aus dem AMNOG
Rechtsanwalt Dr. iur. Sebastian Rosenberg, Berlin
(PDF, 580 KB)
Alexander Badle ► Konsequenzen der neuen Rechtsprechung zu § 299 StGB für die Ärzteschaft
Alexander Badle, Oberstaatsanwalt der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main
(PDF, 127 KB)
Rechtsanwalt Dr. iur. Gernot Steinhilper ► Bedarfsplanung – nutzlos oder hilfreiche Bürokratie? (Skript zum Vortrag)
Rechtsanwalt Dr. iur. Gernot Steinhilper, Wennigsen
(PDF, 1.019 KB)