Deutscher MedizinrechtstagDer Medizinrechtsanwälte e.V. veranstaltet jährlich den Deutschen Medizinrechtstag als gemeinsames Symposium von Medizinrechtsanwälten und Medizinern.

Referenten aus Recht, Medizin, Wissenschaft, Praxis, Verbänden und Politik beleuchten einen wechselnden Themenkreis aus unterschiedlichen Perspektiven. Der Kongress dient der individuellen Fortbildung, dem interdisziplinären Austausch von Experten, der gemeinsamen Entwicklung von Erkenntnissen sowie der Kontaktpflege.

Der Deutsche Medizinrechtstag – vorgestellt im Film (4:21 min.)


16. Deutscher Medizinrechtstag

Der 16. Deutsche Medizinrechtstag fand am 18. und 19. September 2015 in Berlin statt. Das Thema: „Der Arzt im Spannungsfeld zwischen Haftung, Regress(verzicht) und den Unwägbarkeiten des Gutachtens“

Fachdiskussionen auf dem 16. Deutschen Medizinrechtstag: 1. Rechtsanwältin Dr. Wiebke Baars - 2. Rechtsanwalt Uwe Brocks - 3. Prof. Dr. Peter Gaidzik, Fakultät für Gesundheit, Institut für Medizinrecht, Universität Witten/Herdecke - 4. Prof. Dr. Dres. H.c. Peter Hanau, Institut für Deutsches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht - 5. Prof. Dr. Peter Marx, Emeritus der Klinik und Polyklinik für Neurologie der Universitätsmedizin, Charité, Benjamin Franklin - 6. Moderator Karl-Dieter Möller - 7. Dr. Nicolai Schäfer, Vorstand Bundesverband Honorarärzte e.V.

Fachdiskussionen auf dem 16. Deutschen Medizinrechtstag vom 18. bis 19. September 2015 in Berlin – 1. Rechtsanwältin Dr. Wiebke Baars – 2. Rechtsanwalt Uwe Brocks – 3. Prof. Dr. Peter Gaidzik, Fakultät für Gesundheit, Institut für Medizinrecht, Universität Witten/Herdecke – 4. Prof. Dr. Dres. H.c. Peter Hanau, Institut für Deutsches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht – 5. Prof. Dr. Peter Marx, Emeritus der Klinik und Polyklinik für Neurologie der Universitätsmedizin, Charité, Benjamin Franklin – 6. Moderator Karl-Dieter Möller – 7. Dr. Nicolai Schäfer, Vorstand Bundesverband Honorarärzte e.V.

► Hier finden Sie die Vorträge zum Download

► Fotogalerie


 

► Die Programme und Vorträge aller vergangenen Deutschen Medizinrechtstage finden Sie im Archiv